,

"Das Virus in uns" im Gespräch mit Kurt Langbein

"Das Virus in uns" im Gespräch mit Kurt Langbein

Wir trafen Kurt Langbein zum Gespräch über seinen neuen Weltbesteller “Das Virus in uns”. Kurt Langbein ist ein österreichischer Filmemacher, Wissenschaftsjournalist und Film-Produzent. Er hat zahlreiche Bücher geschrieben und Filme gemacht.

Gesunde Geschäfte, die bittere Pille, Kursbuch Gesundheit, Leben verlängern um welchen Preis, das Medizinkartell – die sieben Todsünden der Gesundheitsindustrie, die Gesundheitsrevolution – was Patienten wissen müssen, Verschlußsache Medizin – wie sie uns krank macht, wie sie uns heilt, Radieschen von oben – über das Leben mit Krebs und das Weissbuch Heilung nur um einige zu nennen.

Für seine Arbeit erhielt er zahlreiche Auszeichnungen.
1980: Karl Renner-Förderungspreis für Publizistik
1981 und 1983: Fernsehpreise der Österreichischen Volksbildung für die TV-Dokumentationen „Irre Welten – Psychiatrie
1981“ und „Archipel Mauthausen“
2000: Medikinale International München: Erster Preis „summa cum laude“ für die TV-Dokumentation „Zecken – Vampire hautnah“
2001: Hauptpreis bei dem 39. Internationalen Film Festival zu Wissenschaft, Technologie und Kunst Techfilm, Prag für die TV-Dokumentation „Zecken – Vampire hautnah“
2001: E-Business-Manager Award in der Kategorie Start-Up-Unternehmen für die Gründung von „surfmed“ 2001: Prix MultiMediaAustria in der Kategorie „Internet Information und Publikation“ für die Gründung von „surfmed“
2003: Förderpreis „Creativ Industries: Multimedia
2003“ der Stadt Wien für das von surfMED eingereichte Projekt „Disease Management für Diabetiker“
2004: International Health Film Festival Liège (Belgium): SPECIAL PRIZE „LA MEUSE“ für die TV-Dokumentation „Zecken – Vampire hautnah“
2011: Prälat-Leopold-Ungar-JournalistInnenpreis für „herausragende journalistische Leistung“ für die „Kreuz & Quer“-TV-Dokumentation „Vom Sinn des Gebens – die Evolution der Nächstenliebe“ (gemeinsam mit Gottfried Derka).
2013: Romy Romyverleihung
2013 als beste TV-Dokumentation für „Wunder Heilung“
2013: Axel-Corti-Preis für herausragende Leistungen in Funk und Fernsehen[1] 2016: Romy als Produzent in der Kategorie Bester Dokumentarfilm Kino für „Hubert von Goisern – Brenna tuat’s schon lang“
2018: Dr.-Karl-Renner-Publizistikpreis für das Lebenswerk: Langbein hat “als Journalist, Filmemacher, und TV-Produzent Meilensteine für den österreichischen Journalismus gesetzt”, begründete die Jury den Preis[2]. 2020: Israelischer Dokumentarfilmpreis beim 22. DocAviv Festival für den Kinodokumentarfilm “Liebe war es nie” als Produzent[3]