Festliche Weihnachtsgans mit Erdäpfelknödel

Festliche Weihnachtsgans mit Erdäpfelknödel

Zutaten: (Gans)

200 g Weißbrot oder Semmeln (ggf. Glutenfrei) | 250 ml Milch (laktosefrei oder Milchalternativen möglich) | 2 Eier | Salz | Pfeffer (nur bei Verträglichkeit) | Etwas Petersilie (nur bei Verträglichkeit) | 

– ca. 4 kg) 

Jungzwiebel ersetzen oder weglassen) Tomatenmark (nur bei Verträglichkeit) | 

ml Suppenfond | 2 EL Kartoffelstärke Wasser | Majoran (nur bei Verträglichkeit) 

200 g Äpfel | 1 Gans (küchenfertig | 1 Stk. Zwiebel (ggf. durch Lauch oder | 1 TL To- Ca. 800 | 500 ml

Zubereitung: (Gans)

Weißbrot/Gebäck in kleine Würfel schneiden. Danach mit den Eiern und der Milch mischen und nach Belieben würzen. Die Innereien und das Fett aus der Gans entfernen und die Leber klein würfeln. Die Kräuter fein hacken und die Äpfel schälen und ebenfalls kleinwürfelig schneiden. Nun das Brot- Milch- verschließen. 

Dann die Gans würzen und in eine mit Fett bedeckte ofenfeste Pfanne setzen, die Innereien rund um die Gans legen und mit 500 ml Wasser aufgießen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad ca. 2 1⁄2 – 3 Std. Braten. Dabei immer wieder mit Bratensaft übergießen. 

Nach Ende der Bratzeit die Innereien herausnehmen. Die Zwiebel fein würfeln und in etwas Gänsefett anschwitzen. Das Tomatenmark dazu rühren und mit dem Gemüsefond ablöschen. Die Innereien zufügen und ca. 30 min köcheln lassen. Danach den Fond sieben und evtl. nochmal mit Kartoffelstärke binden und nach Belieben nachwürzen.

Zutaten: (Knödel)

1 kg Erdäpfel (mehlig) | 50 g Gries (ggf. Glutenfrei) | 160 g Mehl (ggf. Glutenfrei) 

Zubereitung: (Knödel)

Die Erdäpfel mit der Schale ca. 30-35 min im kochenden Wasser weich köcheln. Wasser abseihen, Erdäpfel kurz abschrecken, schälen und durch die Erdäpfelpresse drucken. 

Gepresste Erdäpfel mit Salz, Butter, Mehl, Dotter und Grieß gut vermengen. Ist der Teig zu weich ggf. etwas mehr Grieß dazu- geben. 

Mit feuchten Händen Knödel formen, in einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Knödel darin ca. 15 – 20 min bissfest kochen lassen.

Zutaten: (Rotkraut) 

1 Stk. Rotkohl (ca. 750 g) | 1 roter Zwiebel (nur bei Verträglichkeit) | 2 Äpfel | 1 EL Fett (Butter, Schmalz, Öl…) | 1 EL Vollrohrzucker 

Zubereitung: (Rotkraut)

Das Rotkraut zuerst waschen, die äußeren Blätter und den Strunk entfernen, vierteln und in feine Streifen schneiden oder hobeln. 

Die Zwiebel schälen und fein hacken und die Äpfel ebenfalls schälen und fein reiben. 

In einem großen Topf Fett erhitzen und Zwiebel und Äpfel da- rin anschwitzen. Das Kraut dazu geben und kurz mitdünsten lassen. Mit dem Apfelsaft ablöschen und nach Bedarf würzen. Das Kraut zugedeckt ca. 40 min weichdünsten lassen, öfter um- rühren. 

Vor dem Servieren nochmals abschmecken und evtl. Nachwürzen.