,

Christina´s Erfahrungsbericht mit dem Trinkmoor

Christina´s Erfahrungsbericht mit dem Trinkmoor

Wenn wir neues vielversprechende Produkte entdecke,probieren wir, wenn es sein muss, auch immer wieder selbst aus. Und die besonders gut wirksamen Produkte, die wollen wir mit Euch teilen. Es gibt nicht wirklich viele gute, hochwertige und nachhaltige Produkte auf dem teilweise schon sehr unüberschaubar gewordenen Markt. Das Trinkmoor von Sonnenmoor empfehlen wir reinen Herzens uneingeschränkt weiter. Wer Fragen hat, kann sich jederzeit an Herrn Fink von Sonnenmoor wenden. Er bringt ein umfangreiches Wissen mit und hilft gerne weiter. Aber jetzt zu meiner Erfahrung:

Als ich die Möglichkeit erhielt, das Sonnenmoor Trinkmoor zu testen, erklärte ich mich gleich bereit dazu. Da ich an multiplen Allergien und Unverträglichkeiten leide, begann ich mit einer sehr niedrigen Testdosis und steigerte sie langsam auf die empfohlene Menge, die ich super gut vertrage. Auch die Farbe des Moors (Braunschwarz) kostete mich anfangs einige Überwindung, obwohl es wirklich angenehm zu trinken ist – mit einem ganz leichten erdigen Geschmack, der aber sofort verschwindet, wenn man einen Schluck Wasser nachtrinkt. Vom allgemeinen Wohlbefinden her, hat sich meine Verdauungssituation auf jeden Fall gebessert und mein Darm beruhigt. Ein sehr positiver Effekt war/ist auch, dass ich einige Lebensmittel, die ich vorher nicht essen konnte, jetzt in kleinen Mengen wieder vertrage. Ich werde das Trinkmoor auf jeden Fall weiter trinken und kann es wirklich je- dem empfehlen es selbst auszuprobieren. Es ist wirklich sehr angenehm im Geschmack und auf für Multi-Allergiker gut verträglich.

Herr Fink erreicht man über die Firma Sonnenmoor: www.sonnenmoor.at Er ist der Enkel vom sehr bekannten Naturheiler Herrn Fink, den Silvie Gross einmal persönlich kennenlernen durfte. Die Beratung ist bei Sonnenmoor kostenlos. Bei Bedarf findet ein Begleitungs- und Beratungsprozess statt, je nachdem welche Beschwerdebilder vorliegen. Herr Fink kennt die Möglichkeiten aber auch die Grenzen und diese werden sehr offen und transparent besprochen!